About

Wer wir sind, was wir machen, was uns ausmacht

Wir sind das Online-Magazin mit Biss …
… weil wir knallharte Politik direkt neben „Zumba im Test“ platzieren. Weil wir den obligatorischen Döner nach dem Fortgehen genauso analysieren, wie den Mangel an weiblichen Lego-Figuren. Weil wir auf ein Anti-Atomkraft-Festival ein selbstgebasteltes Atommüllfass mitnehmen, damit Leute da ihre Meinung draufschreiben können. Weil wir der Meinung sind, dass Qualität nicht fad sein muss und Unterhaltung nicht niveaulos. Ob Amnesty-Generalsekretär oder Pornostar, ÖH-Wahl oder Modetipps – wir setzen auf Seriosität mit Biss.

Wir blicken über den Tellerrand und hinter die Fassade …
… weil wir Nachrichten bringen, die andere weglassen. Weil wir uns trauen, Themen auch mal aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten als die Mainstream-Medien. Von Bildung bis hin zu Integration – wir sprechen mit denen, über die zwar viel berichtet wird, die aber selbst nie zu Wort kommen. Und veröffentlichen auch mal Meinungen, die unpopulär sind und zum Diskutieren anregen.

Wir sind fast wie ein U-Ausschuss …
… weil wir Hermann Nitsch fragen, woher er eigentlich das Blut für seine Kunst hat und Mr. U-Ausschuss Peter Pilz, was eigentlich der Sinn eines U-Ausschusses ist. Ob es um die Beweggründe von Neonazis oder um die Geschichte von Noise-Musik geht – wir geben uns nicht mit oberflächlicher Berichterstattung zufrieden. Wir nehmen uns die Zeit, den Dingen auf den Grund zu gehen. Und den Raum, verschiedene Aspekte zu beleuchten.

Wir gehen auch mal bei Rot über die Straße …
… weil wir finden, dass Gesetze nicht nur dazu da sind, um befolgt zu werden, sondern auch um kritisiert und hinterfragt zu werden. Ob Paragraph 278a StGB oder das Asylrecht im Ganzen – wir schauen genauer hin.

Wir kämpfen mit sauren Gurken …
… manchmal auch mit Urwald-Spinnen, mit Polarkreis-Gelsen, mit mittelalterlichen Rittern, mit Piraten, mit Ratgebern, mit der Liebe, mit Langeweile und gegen die Zeit. Wir kämpfen uns auf Berge, kreuz und quer durch Europa, von New York über Marokko bis in die Mongolei, durch die Weltgeschichte. Wir schreiben nicht nur, wir sind mittendrin. Und wenn wir selbst mal nicht vor Ort sein können, dann schreiben unsere Kolleginnen und Kollegen aus anderen Ländern für uns – hautnahe Berichterstattung statt aufgewärmter APA-Meldungen.

Wir lassen Stilblüten wachsen …
… weil uns journalistische Qualität von der Recherche bis zum fertigen Text am Herzen liegt. Ebenso wie die Zukunft des Journalismus. Deswegen nehmen wir ganz bewusst nicht nur „fertige“ Journalisten in unser Team auf, sondern junge Leute mit Talent und Feuer, denen wir eine Praxis-Ausbildung bieten, die weit abseits von Kaffee kochen und Kopieren liegt. Von Teilnahmen an Pressekonferenzen und Festivals bis hin zu Interviews mit Persönlichkeiten aus Politik und Kultur – wir bieten einen spannenden Einstieg in den Profijournalismus.

Nicht nur wir sind mokant.at, sondern auch unsere Leserinnen und Leser …
… die mit uns lesen, schreiben, diskutieren – ob als Kommentar direkt unter unseren Artikeln, oder auf Facebook, Twitter und Googleplus. Wir freuen uns über Ideen, Anregungen und Kritik. Liebe Leserin, lieber Leser! Gibt es Themen, über die niemand berichtet, aber über die unbedingt berichtet werden sollte? Oder Themen, die zwar viel in den Medien sind, aber immer nur einseitig beleuchtet werden? Dann schreib uns! Die E-Mail-Adressen unserer Redakteurinnen und Redakteure findest du im Team-Bereich.

Wir sind das Online-Magazin mit Biss. Wir sind mokant.at.