ALLES GUTE MOKANT: sechs Gratulanten, drei Fragen

(c) Katharina Kropshofer

Wir werden sechs! Und am Donnerstag wird im Celeste gefeiert! Kommt vorbei, feiert mit uns und lest nach, was uns diese sechs besonderen Menschen wünschen

Noch einmal dürfen wir’s rausjubeln: Juhu wir werden sechs! Was wir seit sechs Jahren so machen? Als unabhängige Journalistinnen und Journalisten versuchen wir euch wöchentlich Artikel mit Inhalten zu liefern, die ein wenig über den Tellerrand hinausreichen, oder über die erst gar nicht berichtet wird.

Das finden nicht nur wir und unsere Fans toll, sondern auch einige besondere Menschen, die uns schon seit geraumer Zeit durch Hoch und Tief begleiten. Wir haben sie gebeten uns zu verraten, was sie so über uns denken und welche Glückwünsche sie zu unserem Geburtstag schicken:

Michaela Wein, Gründungsteam mokant.at
1) Was assoziierst Du mit mokant.at?
Ein Jugend-Online-Magazin, gemacht von JungjournalistInnen, die neue Themen ausprobieren, interessante Formate testen und unkonventionelle Ansätze anwenden möchten. Damit ist mokant.at für mich auch eine Spielwiese für junge Menschen, die journalistisch arbeiten und in der Branche Fuß fassen möchten.

2) Was wünschst Du mokant.at für die Zukunft?
Weiterhin die Geduld, Mut und Motivation, kritisch zu bleiben und alles zu hinterfragen.

3) Wann hast Du dich das letzte Mal über etwas mokiert?
Ach, andauernd. Ein Tag, an dem ich mich über nichts aufrege, ist schon eher die Ausnahme.

Daniela Kraus, FJUM (Forum Journalismus und Medien Wien)
1) Was assoziieren Sie mit mokant.at?
Viel Engagement & Freude, Spaß am Journalismus, eine frische Perspektive.

2) Was wünschen Sie mokant.at für die Zukunft?
Viel Publikum!

3) Wann haben Sie sich das letzte Mal über etwas mokiert?
Ununterbrochen!

Julia Staller, Gründungsteam mokant.at
1) Was assoziierst Du mit mokant.at?
Frechen Journalismus, der unterhält, informiert und überrascht. Eine Plattform für junge Menschen, die Erfahrungen im Journalismus sammeln möchten. Ein unabhängiges Online-Magazin, das von Idealismus getragen wird. Und damit assoziiere ich schließlich: Jede Menge Engagement!

2) Was wünschst Du mokant.at für die Zukunft?
Das, was ich der gesamten Branche wünsche: Innovationsgeist, Mut, Hartnäckigkeit, gute Journalisten – vor allem freie Medien wie mokant.at können dazu einen wichtigen Beitrag leisten.

3) Wann hast Du dich das letzte Mal über etwas mokiert?
Als ich heute Früh die Zeitung gelesen habe.

Sofia Khomenko, Chefredakteurin mokant.at
1) Was assoziierst Du mit mokant.at?
Echten, kritischen Journalismus, abseits von kopierten APA-Meldungen und als Artikel getarnten PR Texten. mokant.at ist eine Plattform für diejenigen, die sich die Zeit und den Raum nehmen möchten, den Dingen gemeinsam auf den Grund zu gehen.

2) Was wünschst Du mokant.at für die Zukunft?
Ich wünsche mir, dass wir uns ständig weiterentwickeln und wachsen – in jeder Hinsicht

3) Wann hast Du dich das letzte Mal über etwas mokiert?
Die neuen Frauenversteher waren da so ein Thema. Mehr dazu im Kommentar Ausländer raus: wir grapschen hier.

Tink.ch Schweiz, Partnermagazin von mokant.at
1) Was bedeutet mokant.at für Euch?
mokant.at ist wie Tink.ch ein junges Medium, das angehenden JournalistInnen die Möglichkeit gibt, sich auszutoben und ihren Platz in der Medienlandschaft zu finden. Das finden wir super und sind froh, eine Partnerschaft mit unserem österreichischem Pendant führen zu können!

2) Was wünscht Ihr mokant.at?
Wir wünschen mokant.at zum sechsjährigen Jubiläum nur das Beste, auf dass Ihr weiter frech und fröhlich mokiert und eurer Linie treu bleibt.

Stefan Hohenwarter, Gründungsteam mokant.at
1) Was assoziierst Du mit mokant.at?
Grundsätzlich: Im Nachhinein sehr schöne Erinnerungen an die damals anstrengende Gründungszeit, die sich für mich inzwischen wie eine Ewigkeit entfernt anfühlt. Und vor allem Freude darüber, dass mokant.at sich als Magazin etablieren konnte, in dem viele junge Journalistinnen und Journalisten und jene, die es werden wollen, erste Schritte machen und das journalistische Handwerk lernen können – und dass dabei wirklich tolle Geschichten entstehen.

2) Was wünschst Du mokant.at für die Zukunft?
Weiterhin kritische Leserinnen und Leser, weiterhin mutige und experimentierfreudige Schreiberinnen und Schreiber und mindestens weitere sechs sehr erfolgreiche Jahre.

3) Wann hast Du dich das letzte Mal über etwas mokiert?
Vermutlich ist die Antwort „Gerade eben“ nicht ganz falsch. Ich ärgere mich dauernd über kleine und große Sachen. Also: Heute bestimmt schon mindestens einmal.

Also:
MOKIERT EUCH!

21. April 2016
Celeste, Hamburgerstraße 18, Wien 5

Einlass: 20:30 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr
Eintritt: 3 Euro

Alle Infos und Updates findet ihr auch auf unserer Facebook-Veranstaltung.

Außerdem mit dabei, diese coolen Jungs:

Interview mit Shut Up Club
Interview mit The Informal Thief

Text und Titelbild: (c) Katharina Kropshofer

Alle über "mokant.at Redaktion" veröffentlichten Artikel enthalten allgemeine Informationen, wurden von mehreren Redakteuren verfasst oder stammen von ehemaligen Redakteuren, die vor dem Umstieg auf das neue Layout (7.1.2014) für mokant.at tätig waren.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.