Live: Ticker zur ÖH-Wahl 2015

liveticker titelbild

Da uns die ÖH-Wahl auch nicht Wurst ist, tickern und twittern unsere Chefs vom Dienst, Michael Nowak und Dominik Knapp am Donnerstag den 21. Mai ab etwa 16 Uhr live aus der ÖH-Wahlzentrale in der Taubstummengasse. Wir liefern die aktuellsten Wahlergebnisse zur ÖH-Wahl 2015, sowie alle Stimmen der Spitzenkandidaten direkt zu dir nachhause. Reinlesen lohnt sich.

Nicht vergessen: Regelmäßig F5 drücken oder hier klicken, um zu aktualisieren!

01:00: Gute Nacht!

00:55: Mittlerweile ist es fast komplett leer hier, die letzten fünf Hochschulen fehlen aber immer noch. Die meisten sind betrunken, die Liste ist sogar fast durchwegs sturzbetrunken. Wir räumen gleich auch das Feld – 01:00 ist genug. Das Endergebnis könnt ihr hoffentlich bald unter wahlergebnisse2015.oeh.ac.at abrufen! Für RFS, LISTE und KSV könnte es noch knapp werden. Ansonsten ist die Entscheidung wohl gefallen, auch wenn sich noch das eine oder andere Mandat verschieben könnte.

00:35: Somit fehlen noch vier der großen Fachhochschulen (Burgenland, St. Pölten, Oberösterreich und Wiener Neustadt) und die PPH Innsbruck. Was an der PPH Innsbruck bei geschätzten 250 Stimmen so lange dauert, weiß wohl kein Mensch.

00:30: Auf der BoKu räumen wieder die FLÖ (30,485) und die AG (27,15%) ab, die GRAS sind überraschend mit 18,09% etwas abgeschlagen.

00:19: Wieder ein neues Zwischenergebnis. Wir halten bei 96,19% und auch die Wahlbeteiligung steht mittlerweile „schon“ bei 24,74%. Der KVS KJÖ hat sein Mandat vorläufig verloren und auch für den RFS wirds knapp und knäpper. Außerdem holen die FLÖ stark auf und nehmen den JUNOS nicht nur einen Platz, sondern auch ein Mandat ab.

1. AG: 26,71% (16 Mandate)
2. GRAS: 20,10% (12 Mandate)
3. VSStÖ: 14,97% (9 Mandate)
4. FLÖ: 12,83% (7 Mandate)
5. JUNOS: 11,17% (6 Mandate)
6. FEST: 3,88% (2 Mandate)
7. KSV lili: 2,55% (1 Mandat)
8. LISTE: 2,39% (1 Mandat)
9. RFS: 2,38% (1 Mandat)
10. KVS KJÖ: 2,34% (kein Mandat)
11. STULIFE: 0,69% (kein Mandat)

23:58: Die Uni Linz lässt den RFS aber gleich wieder etwas aufatmen – 3,06%. An der Spitze setzt sich die AG weiter ab (45,86%), weil die GRAS (10,64%) nicht gut abschneiden und damit in an der Uni Linz auch hinter VSStÖ (16,81%) und JUNOS (11,36%) landen.

23:53: Die TU Wien ist auch fertig. Die FLÖ (41,99%) gewinnen klar vor GRAS (15,14%), AG (13,38%) und JUNOS (10,59%). Für den RFS wirds immer enger, sie kommen nur auf 1,5%.

23:43: Es fehlen nur noch acht Hochschulen. Die PPH Innsbruck, die FH Wiener Wiener Neustadt, die FH St. Pölten, die FH Oberösterreich, die FH Burgenland, die Uni Linz, die BoKu Wien und die TU Wien.

23:32: Den beiden kommunistischen Fraktionen hat die Uni Wien tatsächlich beiden ein Mandat eingebracht. Zumindest vorläufig. Jenes für KSV lili ist ziemlich fix, vielleicht wird es sogar noch ein zweites – Der KSV KJÖ muss noch zittern. Dasselbe gilt für RFS und LISTE.

23:30: Der Auszählungsgrad betrug beim letzten Zwischenergebnis bereits über 80%, die Wahlbeteilung hat sich etwas verbessert, ist mit 22,64% aber immer noch ganz schwach.

23:26: Die AG wird auch dieses Jahr gewinnen, muss aber wahrscheinlich leichte Einbußen hinnehmen.

23:25: Am Gang wird kurz ein „Linke Welle“-Gesang angestimmt, der aber sofort von einem „Die Partei“-Gesang in derselben Tonart übersungen wird.

23:23: Nächstes Zwischenergebnis!
1. AG: 26,99% (16 Mandate)
2. GRAS: 21,32% (13 Mandate)
3. VSStÖ: 16,00% (9 Mandate)
4. JUNOS: 11, 45% (6 Mandate)
5. FLÖ: 9,10% (5 Mandate)
6. FEST: 4,42% (2 Mandate)
7. KSV lili: 2,7% (1 Mandat)
8. RFS: 2,48% (1 Mandat)
9. KVS KJÖ: 2,47% (1 Mandat)
10. LISTE: 2,34% (1 Mandat)
11. STULIFE: 0,74% (kein Mandat)

23:17: An der FH Technikum Wien können wieder die FEST (25,77%) und die JUNOS (18,38%) punkten.

23:15: Die Uni Innsbruck sorgt aber scheinbar wieder für klare Verhältnisse! Die AG gewinnt klar mit 48,73% vor den GRAS mit 18,13%. Dahinter ist auch die VSSTÖ mit 15,5% stark!

23:08: Jetzt kommen die großen Unis! Die Uni Graz macht das Rennen zwischen der AG und den GRAS gleich wieder enger! Die GRAS (28,64%) gewinnen vor den FLÖ (18,65%). Die AG kommt nur auf 17,16%!

23:02: Die Uni Wien ist ausgezählt! Die AG (23,88%) gewinnt knapp vor der VSStÖ (21,51%) und den GRAS (20,88)! Das könnte die endgültige Entscheidung zugunsten der AG gewesen sein. Auf Rang vier befinden sich etwas abgeschlagen die JUNOS (10,57%). Zu jubeln haben hier aber vor allem die Fünften. Der KSV-Lili holt 6,78% und darf sich damit wieder berechtigte Hoffnung auf ein Mandat machen! Für die LISTE und den RFS wird’s ganz eng!

22:57: Das Auftauchen einiger RFS-Mitglieder sorgt für etwas Unruhe. Als sie versuchen, sich durch den engen Gang in Richtung Newsroom zu bewegen, ergießt sich über ihnen ein Meer aus Beschimpfungen und Bier.

22:45: Die MedUni Wien tanzt etwas aus der Reihe und wählt die FLÖ (32,27%) vor die VSStÖ (19,12%), die JUNOS (15,58%) und die AG (14,53%). Auch die GRAS schneiden aber nicht ganz schlecht ab und holen sich wieder 10,68%.

22:40: Es gibt wieder Ergebnisse: Die Uni für Musik und darstellende Kunst Wien ist ausgezählt. Die GRAS (33,67%) gewinnen vor der FEST (16,25%), der AG (13,47%) und den JUNOS (11,71%).

22:30: Vielleicht das Foto des Abends; Haas, Stanger und Spielmann (v.l.n.r.) von den GRAS mit Reinhold Mitterlehner:

IMG_20150521_222449

(c) Christopher Glanzl

22:17: Die Stimmung wird hier immer geselliger, das Bier fließt gut. Am Gang wirft jemand (vielleicht etwas genervt von deren Erfolg) der LISTE vor, dass sie nicht lustig seien. Dort fällt aber noch niemand aus der Rolle und zurück kommt nur ein: „Demokratie soll auch nicht lustig sein.“

strolz
11350128_892918520770289_1107706406_n

22:09: Es gibt wieder ein Jubeln im Newsroom, das den emsigen mokant-Redakteur nachsehen lässt – aber nur um festzustellen, dass der ORF es für seine Übertragung inszenieren ließ. Mittlerweile hat sich auch Matthias Strolz (NEOS) (am Bild mit Niko Swatek) in der Taubstummengasse eingefunden, das bisherige Abschneiden der JUNOS wird ihn sicher freuen.

22:07: Es fehlen noch 14 Hochschulen. Erstmals seit gut drei Stunden ist es für einen längeren Zeitraum wieder etwas ruhiger.

21:50: Dafür schlagen die GRAS (25,94%) an der PH Oberösterreich gleich wieder zurück und gewinnen vor der AG (21,7%).

21:48: Im Ergebnis der FH Salzburg spiegelt sich zumindest an der Spitze etwas die Situation des letzten Zwischenergebnis wider: Die AG (31,8%) gewinnt knapp vor den GRAS (27,2%). Die FEST (9,62) holt sich knapp vor den JUNOS (7,25%) den dritten Platz.

21:43: Die MedUni Graz wird ganz klar von den linkslastigen Fraktionen dominiert. Die VSStÖ kommt auf 34,71%, gefolgt von den GRAS mit 25%. Aber auch die AG ist wieder vorne dabei und sichert sich mit 15,1% den 3. Platz vor den JUNOS (9,33%).

21:41: Die WU Wien hat einen gewaltigen Erfolg der AG zu vermelden. Mit 47,8 Prozent und 2,622 Stimmen räumt die AktionsGemeinschaft ordentlich ab. Auch die JUNOS dürfen sich über 1084 Stimmen freuen und haben damit 19,76% zu Buche stehen. Die VSStÖ verliert an der WU Wien zwar gegenüber dem Vorjahr, schafft aber immerhin auch 16,15%.

21:32: Fast jede der größeren Fraktionen konnte sich in den letzten Minuten den Sieg an einer Hochschule holen. Die FEST gewinnt die FH Joanneum und die FH Campus Wien, die FLÖ die TU Graz, die Junos die FH Wien, die Gras die PPH Wien sowie die Uni Klagenfurt und die VSStÖ die Sigmund Freud PU Wien. Die AG geht vermeintlich leer aus, ist aber bei fast allen der genannten Hochschulen unter den ersten Drei und darf sich somit auch freuen.

21:22: Mittlerweile ist der Großteil der Hochschulen ausgezählt, nur die meisten der großen Unis fehlen noch. Erfahrungsgemäß wird die Uni Wien eine der letzten sein.

21:17: Karin Stanger (Spitzenkandidatin GRAS-Uni Wien): „Ich habe schon im Vorfeld ein gutes Gefühl gehabt und es hat sich bisher bestätigt. Ich hoffe natürlich noch auf ein starkes Ergebnis an der Uni Wien.“

20:57: Gerade sind die HV-Ergebnisse der Uni Salzburg hereingekommen. Die GRAS gewinnt dort mit 31,5% vor AG (28,25%) und VSStÖ (26,84%).

20:51: Erschreckend ist die Wahlbeteiligung bisher, die liegt nur bei 19,2%.

20:42: Die GRAS holen zwar die meisten Hochschulen, die AG aber die meisten Stimmen. Für beide wäre die Ergebnis ein Plus gegenüber dem Vorjahr. Für die AG ein kleines, für die GRAS ein großes. Auch die JUNOS dürfen sich über das Zwischenergebnis freuen. Ein Minus verzeichnet vorerst der VSStÖ. STULIFE und die beiden kommunistischen Verbände würden nach aktuellem Stand kein Mandat bekommen. Der RFS steht bei einem – Bundesobmann Alexander Schierhuber gibt sich bei einem Telefonat etwas abseits der Menge nicht unerfreut darüber.

20:25: ERSTER ZWISCHENSTAND!
1. AG: 28,76% (17 Mandate)
2. GRAS: 24,71% (15 Mandate)
3. JUNOS: 12,75% (7 Mandate)
4. VSStÖ: 11,21% (7 Mandate)
5. FEST: 6,61% (4 Mandate)
6. FLÖ: 5,54% (3 Mandate)
7. RFS: 3,1% (1 Mandat)
8. LISTE: 2,77% (1 Mandat)
9. KSV-KJÖ: 1,87% (kein Mandat)
10. STULIFE: 1,34% (kein Mandat)
11. KSV lili: 1,33% (kein Mandat)

20:17: Niko Swatek (JUNOS): „Die bisher niedrige Wahlbeteiligung ist enttäuschend, zeigt aber wie sehr die ÖH einen Neustart benötigt. Mich als Grazer ehrt besonders die absolute Mehrheit an der FH Wirtschaft Graz. Auch wenn die großen Unis noch nicht ausgezählt sind, ist unser Ziel von 8% durchaus realtistisch.“

20:03: Das erste Zwischenergebnis steht noch genauso aus wie die meisten der großen Hochschulen. Die bisherigen Erfolge weisen zwar klare Tendenzen für GRAS, AG und JUNOS auf, können im Laufe des Abends aber noch komplett über den Haufen geworfen werden.

20:00: Neben GRAS und AG sind auch die JUNOS gut unterwegs und gewinnen an der FH bfi Wien, der FH Wirtschaft Graz, der Danube Private Uni, der Modul University Vienna und der Paracelsus Privatunis. Haben damit aber vermehrt in kleineren Hochschulen gewonnen.

19:57: An der Karl Landsteiner Privatuni teilen sich JUNOS und AG die Spitze.

19:55: Stulife gewinnt am IRPA mit 86,54% bei immerhin 54 abgegebenen Stimmen.

19:53: FEST räumt an der FH Technikum Kärnten und der PH Katholischer Religion ab.

19:50: VSStÖ gewinnt an der FH Kufstein, der UMIT und der Privatuni Schloss Seeburg.

19:45: Der RFS kann sich bisher nur das „Bundesheer“ holen und gewinnt die Wahl des BMLV mit 46,43%, aber nur 13 Stimmen und somit eine vor der AG.

19:40: Die AG holt sich die MedUni Innsbruck, die Montanuni Leoben, FH Krems, FHG OÖ, das MCI, die PH Jüdischer Religion und  die PPH Graz. Damit hat die AG wieder einige der größten Unis bisher ausgezählten Unis an Board.

19:31: Bis jetzt sieht alles nach einem Erfolg der GRAS aus. Die Grünen und Alternativen holen sich überlegen die Siege an der Akademie der Bildenden Künste, der Donauuni Krems, den Kunstunis Linz und Graz, am Mozarteum Salzburg, der FH Vorarlberg, der FHG Tirol, der HAUP Wien, der PPH Burgendland, der PPH Linz, der Anton Bruckner Uni, der Kath. Priv. Linz, am Konservatorium Wien, der Privatuni der Kreativwirtschaft sowie an sämtlichen öffentlichen Pädagogischen Hochschulen.

19:22: Im Sekundentakt wird gejubelt. Besonders die Liste feiert jeden noch so kleinen Erfolg. Am Mozarteum in Salzburg holen sie sich sogar 14,09% und sind damit hinter Gras (33,22%) und Junos (18,79%) auf Platz 3!

19:18: Jetzt geht’s rund. Die ersten Ergebnisse für die Bundestvertetung sind da und Minister Mitterlehner ist auch bereits seit einer halben Stunde anwesend. Für die Ergebnisse der einzelnen Unis ist jetzt kaum noch Zeit. Im Minutentakt kommen neue Ergebnisse herein.

11297899_892864917442316_606702766_n

19:13: Die bisher niedrigste Wahlbeteiligung bei der Wahl der Hochschulvertretung verzeichnet mit 4,33% die FHG Tirol. Den mit Abstand kreativsten Fraktionsnamen gibt’s an der HAUP Wien, Konstantins geile Bande (KGB) muss sich der Liste Agrarpädagogik aber knapp geschlagen geben.

19:10:
HAUP Wien: 1. AP: 56,25% (72 Stimmen, 4/7 Mandate), 2. KGB (Konstantins geile Bande): 43,75% (56 Stimmen, 3/7 Mandate) – WB:  22,95%

19:00:
PH Tirol:
1. Zam: 100% (112 Stimmen, 9 Mandate) – WB: 12,2%
PH Vorarlberg:
1. Einheitsliste PH Feldkirch: 100% (90 Stimmen, 6/6 Mandate) – WB: 17,73%
PPH Linz:
1. PBZ: 100% (113 Stimmen, 9/9 Mandate) – WB: 8,18%
Landsteiner Privatuni:
1. Gruppe KL: 100% (39 Stimmen, 7/7 Mandate) – WB: 51,85%

18:54:
Lauder Business School: 1. Students Voice 100% (91 Stimmen, 7/7 Mandate) – Wahlbeteiligung: 32,29%

18:52:
PH Kärnten: 1. GSPHK 100% (140 Stimmen, 7/7 Mandate) – Wahlbeteiligung: 19%

Katholisch Theologische Privatuni Linz: 1. Studierende der KTU Linz: 100% (73 Stimmen, 7/7 Mandate) – Wahlbeteiligung 27,57%

18:30: Die Hochschulvertretungen haben freilich noch nichts mit dem Ergebnis für die Bundesvertretung zu tun. Für diese gibt es bisher noch keine vollständige Auszählung. Auch die Wahlbeteiligung ist nicht sonderlich aussagekräftig. Besonders von jenen Hochschulen, bei denen nur eine einzige Fraktion für die Hochschulvertretung kandidierte, darf man sich nicht schrecken lassen.

18:22: Weiter geht’s mit den Hochschulvertretungen:

FH Gesundheitsberufe OÖ: 1. HSV FHG OÖ 100% (197 Stimmen, 7/7 Mandate) – Wahlbeteiligung: 26,08%

FH Gesundheitsberufe Tirol: STUVE-FHG 100% (32 Stimmen, 7/7 Mandate) – Wahlbeteiligung: 4,33%

Anton Pruckner Privatuni: à la öh 100% (42 Stimmen, 7/7 Mandate) – Wahlbeteiligung: 8,28%

18:00: Die ersten Ergebnisse für die Hochschulvertretungen sind da:

BMLV: 1. AG: 100% (28 Stimmen, 7/7 Mandate) – bei 28 abgegebenen Stimmen, Wahlbeteiligung: 26,17%

Fachhochschule der Wirtschaft Graz: 1. Junos: 52,03% (77 Stimmen, 5/9 Mandate), 2. AG 31,76% (47 Stimmen, 3/9 Mandate), 3. LUST: 16,22% (24 Stimmen, 1/9 Mandate) – Wahlbeteiligung: 13,94%

FHS Kufstein: 1. ESP 35,56% (96 Stimmen, 3/3 Mandate) 1. VSStÖ 35,56% (96 Stimmen, 3/3 Mandate) 3. 28,89% (78 Stimmen, 3/3 Mandate) – Wahlbeteiligung: 17,89%

17:42: Inmitten des Newsrooms thronen die Vertreter von „die Liste“ und erwarten sich „das beste Wahlergebnis aller Zeiten“, bei ihrem ersten Antreten dürfte das machbar sein.

die liste öh

17:15: Die Spitze der Bundesvertretung wurde in den vergangenen zwei Jahren von FLÖ, GRAS, FEST und VSSTÖ gebildet. Stärkste Fraktion war jedoch die AG, die mit 27,2 Prozent satte 10 Prozent vor der zweitstärksten Fraktion, den FLÖ, lag.

17:10: Kleiner Rückblick zu den letzten Wahlen im Jahr 2013: Bei 245,641 Wahlberechtigten gab es nur eine Wahlbeteiligung von 27,97 Prozent. Heuer wurde viel unternommen um diese anzuheben – fraglich ob es auch tatsächlich gelang.

17:05: Wer unseren Ticker verfolgt, aber eigentlich keine Ahnung hat, worum es eigentlich geht, dem sei unser Einmaleins zur ÖH-Wahl ans Herz gelegt: mokant.at/das-einmaleins-zur-wahl

16:53: Immer noch nichts passiert, aber zumindest füllen sich die Räumlichkeiten langsam. Der Dominik hat kurzerhand beschlossen, nochmal heimzureisen und seine Kamera zu holen. Mir ist relativ fad, dafür gibt’s später schöne(re) Bilder zu bewundern.

16:42: Seit über einer Stunde werden an jenen Unis, die ihre Wahllokale schon geschlossen haben, die Stimmen ausgezählt. Demnächst darf mit den ersten Ergebnissen gerechnet werden.

16:00: Pünktlich haben wir Stellung bezogen und stellen fest, dass wir viel zu früh da sind. Noch passiert hier rein gar nicht. Der Großteil der Wahllokale hat bereits geschlossen, einige laufen aber noch bis 19:00. Am längsten hat jenes in der Sigmund Freud Uni in Wien geöffnet – dort geht’s sogar bis 19:30.

Mit dem Twitter-Hashtag #oehlive kannst du ein Teil unserer Liveticker-Timeline (siehe rechts) werden. Einfach ausprobieren und interagieren.

Alle über "mokant.at Redaktion" veröffentlichten Artikel enthalten allgemeine Informationen, wurden von mehreren Redakteuren verfasst oder stammen von ehemaligen Redakteuren, die vor dem Umstieg auf das neue Layout (7.1.2014) für mokant.at tätig waren.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.