KopfhörerInnen: James Yorkston – CRAWS

James Yorkston – The Cellardyke Recording And Wassailing Society (CRAWS)
(VÖ: 15.08.2014 | Domino Records)

(c) Domino Records

(c) Domino Records

Für Träumer, für Genießer, für Verregnete-Sonntage-im-Bett-Verbringer, für Melancholiker, für Einsame und für alle, die gemeinsam allein sind – für sie ist James Yorkstons neuntes Studioalbum The Cellardyke Recording And Wassailing Society gemacht.

Die neue Auskopplung von James Yorkston ist sehr persönlich. Der Sänger verarbeitet unter anderem den Verlust eines Freundes (Broken Wave) oder besingt die „sweet, sweet seeds of love“ (Sweet Sweet) – ähnlich poetisch und intim präsentieren sich auch die übrigen Texte auf The Cellardyke Recording And Wassailing Society (kurz CRAWS). Die musikalische Begleitung ist alles andere als überladen. Ein Mann, der auf seiner Gitarre klimpert, hin und wieder kommen Violinen oder ein Klavier zum Einsatz, eine weibliche Background-Stimme ergänzt den typischen Singer/Songwriter-Sound.

CRAWS enthält Kollaborationen mit The Pictish Trail, Rob Smoughton, Fimber Bravo, sowie KT Tunstall und wurde von Alexis Taylor produziert. Ein Höhepunkt der Platte ist das Cover von You And Your Sister von Chris Bell. Die starke Stimme, die nur von Klavier begleitet wird, zeigt, dass weniger oft mehr ist. Generell erinnert der vom Folk angehauchte Sound an Low-Budget- oder Independentfilmproduktionen á la Once.

Eröffnet wird CRAWS vom vorab veröffentlichten Lied Fellow Man:

James Yorkston schafft es, den schmalen Grat hin zum Kitsch nicht zu überschreiten. Seine Lieder sind gefühlvoll aber nicht erdrückend. Besser hört sich das Album wohl mit einer Flasche Wein und in guter Gesellschaft (oder in der Gesellschaft einer guten Flasche Wein, je nachdem) an. Den Sommerhit 2014 sucht man hier vergeblich. Wer sich jedoch nicht auf das Tempo des Albums einlassen möchte, wird es wohl schnell für langatmig halten.

Alissa Hacker ist als Redakteurin für mokant.at tätig. Kontakt: alissa.hacker[at]mokant.at

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.