Winterschlaf: Wir sehen uns am 6. Jänner wieder – auch in Print!

Liebe Leserinnen und Leser, Fans und Freunde!

So manch einer großen Persönlichkeit sollen ihre wichtigsten Erkenntnisse im Schlaf eingefallen sein. Daher machen auch wir ab morgen zwei Wochen Winterschlaf. Wir werden die Zeit unter anderem dazu nutzen, um an unserem neuen Projekt zu basteln: dem mokant.at Printmagazin.

Warum jetzt ein Print-Magazin?
Papier ist im Gegensatz zu online immer noch etwas Zeitloses. Es verlangt nicht nach Aktualität oder zeitlicher Relevanz. Die Geschichten in unserem Print-Magazin sollen den Grundsätzen der News trotzen: statt neu, schnell und aktuell setzen wir auf „slow food“ – ein Magazin, für das man sich Zeit nehmen kann. Ein Magazin, das man nicht in zwei Tagen bewältigen muss, weil die Themen dann nicht mehr interessant ist. Den ganzen Schnickschnack lassen wir weg. Wir möchten ein Magazin mit Politik, Gesellschaft und Kultur, das sich auf große Themen fokussiert, die auch mit der Zeit nicht an Relevanz einbüßen.

Eine Finanzierung des Magazins wird mit Hilfe von Crowdfunding möglich sein. Warum sollte jemand unser Projekt unterstützen? Weil es schon genug Medien gibt, die kopierte APA Meldungen und als Artikel getarnte PR-Texte veröffentlichen. Und weil echter Journalismus nicht zur Mangelware werden darf. Wir glauben daran, dass es irgendwo da draußen noch Menschen gibt, die das genauso sehen. Menschen, die echten Journalismus möchten und bereit sind, diesen zu unterstützen.

Das Projekt „mokant.at Printmagazin“ wird ab 13. Jänner auf der Plattform startnext.de zu sehen sein. Schon jetzt gibt es ein Facebook-Event, an dem ihr teilnehmen könnt. Dort könnt ihr mitverfolgen, wo wir gerade stehen, mit uns diskutieren und Themen vorschlagen.

 

Wir wünschen euch erholsame und besinnliche Feiertage, wunderschöne Weihnachten und einen super Rutsch ins neue Jahr! Wir sehen uns am 6. Jänner wieder!

Eure mokant.at Redaktion

 

 Titelbild: (c) Hermann Palzer

Sofia Khomenko ist Chefredakteurin von mokant.at

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.