Frage der Woche: Warum bist du am Nuit Debout? (2)

Foto: (c) Markus Füxl

Das erste Nuit Debout in Wien war sehr spärlich besucht. Wir haben Teilnehmer, Passanten und spontane Zuhörer gefragt, warum sie überhaupt hier sind.

Foto: (c) Markus Füxl

Foto: (c) Markus Füxl

Anne-Lou und Thomas

Anne-Lou: Wir sind Erasmus-Studenten. Ich selbst bin aus Paris und habe dort viel von Nuit Debout gehört. Ich fühle mich von dem Hintergrund ziemlich betroffen.
Thomas: Ich komme aus der Schweiz. Ich glaube nicht, dass es ein Nuit Debout in Genf gibt, vielleicht braucht man das dort noch nicht. Ich habe auch von der Veranstaltung gehört und bin gekommen, um mir ein Bild davon zu machen.

mokant.at: Was erwartet ihr euch von der Veranstaltung?
Anne-Lou: Eigentlich hatte ich erwartet, dass die Veranstaltung nur für Franzosen, die in Wien leben gedacht ist. Dass es nicht so ist, finde ich besser, sonst wäre das ziemlich scheiße. Ich habe auch erwartet, dass viel mehr los wäre. Vielleicht werden die Menschen über die Flüchtlingskrise oder über den Rassismus in Österreich sprechen, das wäre wichtig.
Thomas: Wir waren auch in der Aufführung „Die Schutzbefohlenen“ und haben die Aktion der Extremisten mitbekommen. Davon waren wir sehr schockiert. Wir warten jetzt darauf, dass hier jemand über den Rassismus in Österreich spricht.
Anne-Lou: Ich wohne gerade in Ottakring und war sehr bestürzt darüber, dass auf der Videowall der U-Bahn ein Beitrag gelaufen ist, dass Ottakring von den ganzen Ausländern bedroht wird. Das finde ich schrecklich.

Foto: (c) Markus Füxl

Foto: (c) Markus Füxl

Naofal und Doris

Doris: Wir sind wegen der Veranstaltung hier. Ein Freund von mir ist der Pressesprecher von Noir Debout Vienna, Johannes Gress.

mokant.at: Was erwartet ihr euch von der Veranstaltung?
Doris: Ich glaube, dass viele Menschen über ihre Vorstellungen und Wünsche für die Zukunft sprechen werden. Es wird Musik gespielt, getanzt und diskutiert.
Naofal: Ich denke mir, dass sich die Menschen über ihre Gefühle und Meinungen öffentlich austauschen. Später gibt es scheinbar Musik, wie es bei solchen Veranstaltungen üblich ist.

mokant.at: Werdet ihr auch reden?
Naofal: Ich glaube nicht. Wir kommen eher für’s Zuhören.

mokant.at: Sollte es mehr von solchen Veranstaltungen geben?
Naofal: Ich finde ja. Man muss aber schon noch mehr Werbung dafür machen. Ich habe von Doris davon erfahren, aus meinem Freundeskreis hat aber sonst keiner mitbekommen, dass es Nuit Debout jetzt auch in Österreich gibt.

Foto: (c) Markus Füxl

Foto: (c) Markus Füxl

Manon und Agnes

Manon: Ich bin Französin und weiß natürlich, was gerade in Frankreich passiert. Es ist gut, über die Probleme der Welt zu reden und zu versuchen, gemeinsam Lösungen zu finden. Ich werde aber nur zuhören. Es haben schon viele Leute über unterschiedliche Themen gesprochen, aber ich bin dafür zu schüchtern.
Agnes: Ich habe von Manon, meiner Mitbewohnerin von der Veranstaltung erfahren. Da ich selber länger in Frankreich gelebt habe, wollte ich mich heute vor Ort über die Sache informieren, weil ich nicht genau wusste, worum es dabei geht. Ich bin aber noch nicht lange hier und habe noch nichts von den Reden mitbekommen.

mokant.at: Manon, warst du in Frankreich auch schon auf einem Nuit Debout?
Manon: Nein, ich bin seit Februar in Österreich, da gab es diese Veranstaltungen noch nicht. Die Themen sind hier offenbar nicht die gleichen wie in Frankreich, man sollte diese noch ein wenig konkretisieren. Wichtig ist vielen Menschen offenbar die bevorstehende Bundespräsidentenwahl.

Polizeigewalt am Nuit Debout Paris

Titelbild: (c) Markus Füxl


Seite 1 / Seite 2


Passend dazu:

Blase_rotHat dir dieser Artikel gefallen? Jetzt kannst du Supporter werden und damit unabhängigen Journalismus fördern! Wenn du über unsere neuen Artikel informiert werden willst, kannst du dich hier zu unserer Dienstagspost anmelden.

 

 

Markus Füxl studiert Publizistik- und Kommunikationswissenschaft in Wien und ist als Redakteur für mokant.at tätig. Kontakt: markus.fuexl[at]mokant.at

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.