Reiseguide: Ostküste Sizilien

(c) Dominik Knapp

Reisetipps für Sizilien: Auf Italiens größter Insel gibt es mehr als Strand und Mittelmeer. Ob Karikaturisten in Taormina oder Wein-Verkostung am Ätna, der Tourismus auf Sizilien boomt und die Insel ist definitiv eine Reise wert.

Kulturell ist die Insel Sizilien aufgrund ihrer geschichtlich umkämpften Lage im Mittelmeer geprägt. Von Griechen, Römern, Arabern bis hin zu Normannen war so ziemlich jede nennenswerte Großmacht vergangener Tage zumindest kurzfristig auf Sizilien angesiedelt. Zahlreiche Überbleibsel aus damaliger Zeit prägen noch heute das Landschaftsbild der Insel. Heiß umkämpft und stark begehrt war Sizilien aber nicht nur aufgrund der zentralen Lage, sondern vor allem wegen des fruchtbaren Bodens, der den Vulkanausbrüchen Ätnas geschuldet ist.

(c) Dominik Knapp

(c) Dominik Knapp

Tipp 1: Nicht auf Öffis verlassen
Wer in einer Stadt wie Wien aufgewachsen ist oder schon lange genug in einer solchen lebt, macht gerne diesen Fehler: Er verlässt sich auf pünktliche Öffis. Das sollte im Urlaub auf Sizilien tunlichst unterlassen werden. Die meisten öffentlichen Verkehrsmittel an der Ostküste fahren nur einmal in der Stunde und selbst wenn man bis zu fünfzehn Minuten vor der Ankunftszeit bereit steht, hat man gute Chancen, dass der Bus gar nicht kommt.

(c) Dominik Knapp

(c) Dominik Knapp

Tipp 2: Formel-1-Weltmeister sein
Lewis Hamilton hätte seinen Spaß, die meisten Urlauber sind jedoch schier überfordert. Auf den Straßen Siziliens gibt es (so hat es zumindest den Anschein) keine Verkehrsregeln. Sich gelegentlich an Regeln zu halten und damit den Verkehr zu behindern, wird von den Sizilianern unverzüglich mit Hupen bestraft. All jene die den Führerschein auf Sizilien gemacht haben, könnten laut Reiseleiterin problemlos auf der ganzen Welt fahren. Ungeübte Autofahrer sollten hingegen lieber auf einen Leihwagen verzichten und stattdessen die Öffis benutzen zu Fuß gehen.

Tipp 3: Regelmäßig zum Himmel schauen
Sizilien ist bekannt für warmes Klima. Doch auch wenn meistens die Sonne scheint, sollte von Zeit zu Zeit der Kopf zum Himmel gerichtet werden. Dank Ätna kann sich das Wetter innerhalb weniger Minuten schlagartig ändern. Strahlendem Sonnenschein kann zwanzig Minuten später ein kräftiges Sommergewitter folgen. Wenn das Hotel oder die Ferienwohnung auf Sizilien nicht innerhalb von fünf Minuten erreichbar ist, sollte das Wetter also im Auge behalten werden.

Tipp 4: Ferragosto beachten
Jedem, dem sein Schönheitsschlaf wichtig ist, der sollte beim Buchen des Urlaubs auf den sogenannten Ferragosto achten. So wird in Italien der Feiertag am 15. August bezeichnet – einer der wichtigsten Feiertage. An diesem Abend kennen die Italiener (und mit Sicherheit auch einige Urlauber) keine Bettruhe. Bis mindestens drei Uhr nachts wird laut durchgefeiert. Besonders wenn man in der Nähe des Strands wohnt, könnte man den Eindruck gewinnen, direkt in einer Discothek zu übernachten. Da Sizilien auch im Winter angenehme Temperaturen zwischen 8 und 15 Grad Celsius aufweisen kann, lässt sich der Ferragosto beispielsweise mittels Herbst- oder Winterurlaub vermeiden.

(c) Dominik Knapp

(c) Dominik Knapp

Tipp 5: Mit dem Geländewagen auf den Ätna fahren
Der letzte Tipp sollte bei einem Sizilien-Urlaub eigentlich selbstverständlich sein. Dennoch sei bei dieser Gelegenheit noch einmal erwähnt: Unbedingt den Ätna besichtigen. Zu empfehlen ist hierfür besonders die Auto-Safari, bei der mit einem geschlossenen Geländewagen durch enge Gassen und Schotterwege auf den Ätna gefahren, und anschließend gratis Ätna-Wein verkostet wird. Wer auf ein wenig Action steht, der hat mit der Auto-Safari sein persönliches Sizilien-Highlight definitiv gefunden.

Drei Insider Tipps:
1. Unbedingt die auf einem Berg gelegene Stadt Taormina besichtigen. Neben dem alten Theater (dem zweitgrößten auf ganz Sizilien) mit traumhaftem Ausblick hat Taormina auch eine Seilbahn und einen guten Straßen-Karikaturisten zu bieten.
2. Beim Besichtigen der scheinbar schönen Insel Isola Bella unbedingt Flip-Flops sowie eine kurze Hose anziehen. Der einzige Weg zur Insel führt nämlich durchs kniehohe Meer.
3. Wer keine eigene Trinkflasche mitgenommen hat und stattdessen eine leere Getränkeflasche benutzt, sollte diese vor der Putzkraft verstecken. Die Zimmermädchen und -buben sind besonders gründlich und werfen alles weg, was auch nur ansatzweise nach Restmüll aussieht. Alternativ können die Nächte natürlich auch in einer Ferienwohnung verbracht werden, dann hat sich das Problem mit den eifrigen Putzkräften auch erledigt.

(c) Dominik Knapp

(c) Dominik Knapp

Was man auf keinen Fall machen sollte:
1. Einen Obstsalat aus Ananas und Wassermelone verzehren. Die Kombination dieser beiden Obstsorten führt offenbar zu Übelkeit. (Möglicherweise waren die Früchte aber auch einfach schon schlecht)
2. Zur Mittagszeit einen Supermarkt suchen. In Sizilien gibt es zwar auch Supermärkte, allerdings nicht an jeder Ecke. Wer keinen zufällig entdeckt hat, sollte zum Suchen zumindest die Mittagshitze abwarten.
3. Bei Ausflügen den Pass vergessen – denn auf Sizilien werden bis zu einem bestimmten Alter gewisse Vergünstigungen angeboten.

Titelbild: (c) Dominik Knapp


Passend dazu…

Mehr dazu…

Blase_rotHat dir dieser Artikel gefallen? Jetzt kannst du Supporter werden und damit unabhängigen Journalismus fördern! Wenn du über unsere neuen Artikel informiert werden willst, kannst du dich hier zu unserer Dienstagspost anmelden.

Dominik Knapp war von März 2013 bis Jänner 2017 als Redakteur und stellvertretender Chef vom Dienst (Korrekturleser) bei mokant.at tätig. Neben dem Studium der Publizistik- und Kommunikationswissenschaften beschäftigt er sich vorwiegend mit Sport in all seinen Facetten (bevorzugt Tischtennis, Padel und Tennis) sowie dem Eurovision Song Contest.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.