Thanks: „Du bist der Natur egal“ (Teil 2)

(c) George Barberis

mokant.at: Was motiviert dich in deinem Leben?
Jimi: Musik, gute Bücher, gute Witze, Reisen, Selbstbeobachtung, Gemeinschaft.

mokant.at: Kommen wir zur österreichischen Musiklandschaft. Seit unserem letzten Interview sind viele österreichische Bands enstanden. Welche österreichischen Musiker, die noch am Leben sind, kennt ihr?
Jimi: Giantree, Steaming Satellites, Dust Covered Carpet.

mokant.at: Wenn ihr an die österreichische Musiklandschaft als Ganzes denkt, welches Musikgenre kommt euch in den Sinn?
Jimi: Elektronische Musik.

mokant.at: Viele internationale Künstler die nach Österreich kommen, spielen nur ein Konzert in Wien. Warum spielt ihr an sechs verschiedenen Orten in Österreich?
Jimi: Kleine Bands brauchen soviel Aufmerksamkeit, wie sie nur bekommen können. Wenn wir hier sind, wollen wir soviel und sooft wie möglich spielen .

mokant.at: Fühlen sich für euch Konzerte in Amerika genau so an wie Konzerte in Österreich oder Europa?
Jimi: Nicht wirklich.

mokant.at: Ist das Publikum ein anderes?
Jimi: Das Publikum in Europa ist um ein vielfaches besser. Die Leute sind lustiger und beteiligen sich mehr.

mokant.at: Welche Eigenschaften an eurem Publikum schätzt ihr?
Jimi: Wir lieben Menschen die tanzen wollen und so aussehen, als würden sie die Show genießen.

mokant.at: Fühlt ihr euch wohler wenn ihr große Konzerte vor hunderten oder gar tausenden von Menschen spielt, oder bevorzugt ihr eher private Konzerte?
Jimi: Es geht dabei mehr um das Publikum, als um die größe des Konzerts. Die Größe spielt keine Rolle. Es geht darum, was du daraus machst.

mokant.at: Wenn wir schon beim Thema Wohlfühlen sind: Was ist dein Wohlfühl-Song? Das eine Lied, das dich immer in gute Laune versetzt?
Jimi: Friends in low Places von Garth Brooks.

mokant.at: Welcher Künstler hatte den größten Einfluss auf euch und euer Leben?
Jimi: Wir werden alle von unterschiedlichen Dingen beeinflusst. Das auf einen bestimmten Künstler festzulegen ist so schwer. Aber es ist definitiv nicht Garth Brooks.

mokant.at: Zum Abschluss entlocken wir dir noch eine persönliche Frage. Welches Lied zählst du zu deinen Lastern, welches dich in der Dusche zum Tanzen bringt?
Jimi: Nun ja, es ist definitiv ein Laster von mir und es ist wieder ein Country-Song:  Pontoon von Little Big Town. So dämlich, so witzig.

Titelbild: (c) George Barberis


Seite 1 / Seite 2


Passend dazu…

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Jetzt kannst du Supporter werden und damit unabhängigen Journalismus fördern! Wenn du über unsere neuen Artikel informiert werden willst, kannst du dich hier zu unserer Dienstagspost anmelden.

 

Sophie Minihold ist als Redakteurin für mokant.at tätig und studiert Publizistik- und Kommunikationswissenschaft in Wien. In ihrer Freizeit ist sie auf Konzerten zu finden. Derzeitiges Lieblingslied: Beirut - No No No

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.