Bewerbungsbogen: Andreas Khol

© Peter Rigaud

klein christina Alle offiziellen Kandidaten und die Kandidatin für das Amt des Bundespräsidenten stellen sich unseren Bewerbungsfragen.

Bitte stellen Sie sich in drei bis vier Sätzen kurz jemandem vor, der noch nie von Ihnen gehört hat.
Mein Name ist Andreas Khol. Ich bin 74 Jahre alt, Vater von 6 Kindern und Großvater von 15 Enkelkindern. Für das Amt des Bundespräsidenten habe ich als Verfassungsrechtler und ehemaliger Nationalratspräsident die besten Voraussetzungen.

Warum wollen Sie Bundespräsident werden?
Ich bin der erfahrenste Kandidat. Unser Land steht vor schwierigen Zeiten. Wir Österreicher müssen jetzt auf die Stärken unseres Landes bauen.

Waren Sie mit Ihrem letzten Job unglücklich?
Mit meinem letzten Job war ich sehr glücklich! Die zehn Jahre als ehrenamtlicher Obmann des Österreichischen Seniorenbundes waren eine sehr schöne und erfolgreiche Zeit für mich.

Was war ihre bisher größte Herausforderung?
Den Österreicherinnen und Österreichern zu beweisen, dass ich der beste, weil erfahrenste Bundespräsident in diesen schwierigen Zeiten sein werde.

Haben Sie Schwächen? Welche?
Laut meinen Kindern ist Ungeduld meine Schwäche. Da muss ich ihnen Recht geben, denn manchmal, wenn etwas nicht schnell genug funktioniert, kann es passieren, dass ich mir kurz auf die Zunge beißen muss.

Was war die letzte Situation bei der Sie Schwierigkeiten hatten, andere von Ihrer Position zu überzeugen?
Als Obmann einer Interessenvertretung wie des Seniorenbundes, hat man laufend Überzeugungsarbeit zu leisten, um erfolgreiche Arbeit machen zu können.

Wenn Sie ein Bundesland loswerden müssten, welches wäre es?
Diese Frage hat sich nie gestellt und wird sich nie stellen.

Was war Ihr längster Auslandsaufenthalt? Fliegen Sie gerne?
In meiner Zeit als Beamter der Europäischen Menschenrechtskommission habe ich mit meiner Familie mehrere Jahre im Ausland gelebt. Ich bin im Laufe meiner Karriere sehr viel um die Welt gereist, fliegen gehört für mich zum Beruf.

Welche Sprachkenntnisse haben Sie? Bitte mit der Skala nach dem Sprachniveau des Europäischen Referenzrahmen angeben. Deutsch Muttersprache
Englisch C2
Französisch C2
Italienisch C1

Titelbild: (c) Peter Rigaud

Und welche Musik hört Andreas Khol eigentlich? Hier geht es zu den Musikidolen der Kandidaten.


Hier geht’s zu den anderen Bewerbungsschreiben:

klein christina

Zurück zum Überblick

Pressefoto Irmgard Griss

Irmgard Griss

Pressefoto (c): Steinacher

Rudolf Hundstorfer

(c) Verein Gemeinsam für Van Der Bellen

Alexander Van Der Bellen

(c) FPÖ

Norbert Hofer

(c) Ing. Richard Lugner (Foto Wilke)

Richard Lugner

Katharina Egg leitete zwei Jahre lang das Ressort Politik. Jetzt ist sie als außerordentliche Redakteurin bei mokant.at tätig und untersucht als Publizistik-Studentin Wirkungen Sozialer Netzwerke auf Politische Kommunikation. Ihre freie Zeit verbringt sie am liebsten am Fahrrad, auf Reisen und im Wiener Nachtleben. Kontakt: katharina.egg[at]mokant.at

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.